Roadtrip/1- Bruges (Brügge), Ambleteuse, Le Treport, Criel sur Mer

10:09 AM noni iloveyoumydear 4 Comments



 (Post in English und in Deutsch ...:)--->

It´s that time again... summer is coming to an end , early fog and cooler temperatures
forecast the coming fall season. Time to say goodbye to good old summer.  So I for myself would like to do so with a little recap of our 3400 km Road trip- starting from Germany, crossing tiny bits of Holland, passing through Belgium and then travelling down the coast of the Normandy , crossing France heading to Paris and finally going east again back home.
Sorry, couldn't`t make it shorter and as diverse as it sounds already, so was our trip.
Thatswhy I would like to share some bits of it in 5 several parts over the next few months.

The one or other reading along here, already knows our <small caravan>. Most people usually use their caravans for camping on set camping locations, we used more for road trips 
and as it says being on the road ;)  

Es ist mal wieder soweit, der Sommer neigt sich dem Ende entgegen und die herbstlichen Vorboten wie Frühnebel, kühlere Tempearturen kündigen sich an.
Zeit also dem Sommer vorerst Lebewohl zu sagen. Dies möchte ich an dieser Stelle mit einem kleinen Rückblick auf unsere 3400km "Roadtrip von Deutschland über Holland/Belgien
 nach Frankreich and er Küste entlang durch die Normandie und über Paris zurück nach Hause- Reise" tun.

Sorry, ich konnte es nicht kürzer fassen;) und so vielfältig wie der Titel es schon erahnen lässt, war auch unsere Reise. Deswegen möchte ich sie über die nächsten Monate verteilt, in 5 kleinen Episoden
 hier mit euch teilen.

Der ein odere andere, der hier ab und zu etwas mitliest, kennt ja nun schon unseren kleinen <Caravan>.
Viele nutzen ihren Caravan mehr oder weniger zum Campen an festen Orten, 
wir nutzen ihn eher für Roadtrips ;).

(Das wir uns gegen ein Wohnmobil entschieden haben, hat folgende Gründe: ein Caravan ist allgemein ökonomischer (Wartung, Tüv, Steuern etc.) und günstiger in der Anschaffung, außerdem wollten wir uns 
kein drittes! Auto zulegen und wir lieben die Flexibiltät die uns der Caravan bietet, unser reguläres Auto für diverse Ausflüge dabei zu haben und diesen auch mal stehen lassen zu können.)




And because we have been almost every day to a new and different place we used the Europe typical
camper parking spaces made especially for campers and caravans where you can stay over night by paying a just a small fee most of the time. Now and then there are discussions if it is allowed to use these parking spaces also with campers. In case there is no traffic signs prohibiting it for caravans it is still allowed.
Which is after my opinion quite appropriate if one is also just passing through.

So this time this journey is not also documented as a little recap but also for camper and caravan lovers who plan a Normandy trip and are looking for proper accommodation-parking facilities.
And because I planned this trip meticulously, we have in fact stayed almost every night with near the beach with a great sea few, which was just perfect ! (and that normally doesn`t occur that often;)...

So what are we waiting for... let`s start ! 

We started at home in Germany, then we went west towards Cologne passing Holland / Maastricht heading to Belgium to our first destination:


Da wir auf diesem Roadtrip fast jeden Tag einen anderen Ort angesteuert haben, haben wir die in Europa typischen Stellplätze benutzt, speziell gekennzeichnete Parkflächen, wo man für einen geringen Obolus, über Nacht bleiben kann. Hier gibt es immer wieder Diskussionen ob dies auch für Gespanne erlaubt sei. 
Wenn jedoch kein Verbotsschild für Gespanne aufgeführt ist, ist dies durchaus in Ordnung. Was meiner Meinung nach auch völlig ok ist, da wir in diesem Falle ja genauso wie die Wohnmobile nur auf der Durchreise waren und wir mit unserem kleinen Caravan kaum mehr Platz wegnehmen.

Ich möchte also diese Reise diesmal nicht nur als Reiserückblick dokumentieren, sondern auch für alle Wohnmobil/Caravan Roadtrip Liebhaber, die gern eine Reise durch die Normandie planen möchten und dafür geeignete Übernachtungs/Stellplatzmöglichkeiten suchen. 
Da ich die Reise durchaus minutiös;) im Vornherein geplant habe (kleine Literaturempfehlung am 
Rande 1/ 2), haben wir nämlich fast jede Nacht mit tollem Ausblick aufs Meer übernachtet und 
das war einfach wunderschön, wo hat man das schon ....

Also worauf warten wir noch ... los gehts !

Gestartet sind wir Zuhause in Deutschland, dann gings westwärts Richtung Köln über Holland/Maastricht nach Belgien zu unserem ersten Reiseziel:



BRÜGGE




We used the central Camper parking ( Bargeweg x= 50.9563800; y=5,5333300), not cheap at all
but well located and so you can reach the beautiful Minnewater Park in just a few minutes by foot.
 As you can see the weather was very rainy end of May, which I think, however,  in this case
fits perfectly to Bruges and only emphasizes the charm of the "Venice of the North" .
From Minnewaterpark you directly reach the beautiful Beguinage, an old monastery courtyard with whitewashed gabled houses, gently lapped by the Minnewater still prevailing its contemplative peace.

Geparkt haben wir auf dem zentralen Womo-Parkplatz,( Bargeweg x= 50.9563800; y=5.5333300) leider nicht ganz billig, aber dafür sehr gut gelegen und man ist in wenigen Minuten schon im wunderschönen Minnewater Park. Wie man sehen kann war das
Wetter sehr regnerisch, was meiner Meinung allerdings perfekt zu Brügge passt und dem Charme des "Venedig des Nordens"  nur noch unterstreicht.

Vom Minnewaterpark erreicht man direkt den wunderschönen Beginenhof, einen alten Klosterhof mit 
weiß getünchten Giebelhäusern, sachte umspült vom Minnewater herrscht hier auch 
heute noch eine beschauliche Ruhe .




Also other sights can easily reached per pedo like the marketplace, the church, the cathedral
and Bruge´s many museums. 
We for ourselves always take some time walking the side streets, 
because it´s always interesting how people in different places are living.

Buying chocolate and eating waffles of course was obligatory duty, 
it´s kind of culinary paradise for all the sweet teeth !


Auch andere Sehenswürdigkeiten lassen sich von hier sehr gut zu Fuß erreichen wie der Marktplatz, 
die Liebfrauenkirche, die Kathedrale oder Brügges diverse Museen, uvm.

Wir nehmen uns gern aber auch einfach ein bisschen Zeit für die Seitenwege und Gassen, denn 
neben allen Touristenströmen ist es doch immer interessant wie Land und Leute so leben.

Schokoladenkauf und Waffelessen ist natürlich obligatorische Pflicht und alle Süßmäuler werden 
hier voll auf ihre kulinarischen Kosten kommen.





We also took some delicious quiches with us on the go ... 
and then went further towards the sea, France,
and Normandy, by:

Wir haben uns außerdem auch noch ein paar leckere Quiches für unterwegs eingepackt...
und dann ging es auch schon weiter in Richtung Meer, Frankreich 
und Normandie, nach :



AMBLETEUSE



 

After our Bruges trip we reach a small farm in Ambleteuse
(62164 Ambleteuse, Rue National D940, 4 €/ night), France at the evening, 
welcoming us with a beautiful sunset. The view of our parking accomodation towards the 
sea and the dunes is overwhelmingly beautiful.
The parking space is spacious and beautifully situated. So the next day
Emmi is thrilled to inspect the animals, including the horses and we have breakfast with a beautiful view.

Nach unserem Brüggeausflug erreichen wir am Abend ein kleines Bauerngut in Ambleteuse, passend
zum Sonnenuntergang. Der Ausblick unserer Übernachtungsmöglichkeit auf das Meer, die Dünen 
und das Fort sind überwältigend. 
Der Stellplatz auf der Wiese innerhalb eines normannischen Bauerngutes ist weitläufig und 
sehr schön gelegen.
Am nächsten Tag darf Emmi begeistert die Tiere samt Pferd begutachten und wir frühstücken mit wunderschöner Aussicht.






We use the morning for a long walk in the lush landscape of dunes in the sleepy seaside village.  
Even the medieval fort is very easy to reach by foot. Here we pass inevitably to the traces of the war.  
Holidays on the Normandy coast also somehow means addressing the legacies of these ugly times,  
because there are almost no beaches along the coast, which are free of bunkers of the former Atlantic Wall.

Wir nutzen den Vormittag für einen ausgedehnten Spaziergang in der üppigen Dünenlandschaft des verschlafenen Küstendorfes. Auch das mittelalterliche Fort ist sehr gut zu Fuß zu erreichen.
Hier stoßen wir unweigerlich auch auf die Spuren des Krieges. Urlaub an der normanischen Küste
heißt auch immer Auseinandersetzung mit den Hinterlassenschaften dieser unschönen Zeit, denn es gibt
 kaum Strände entlang der Küste zu finden, die frei von Bunkern des ehemaligen Transantlantikwalls  sind.





There are more exciting days ahead and we head out to our next destination:

Es liegen noch einige spannende Tage vor uns und wir machen uns auf zu unserem nächsten Reiseziel :



LE TREPORT




is a small French coastal town and has the highest chalk cliff in Europe (up to 110m). The city lies between the sea and rock and a long staircase leads from the city up to the plateau. On the plateau there are special camper parking spaces and you can very easily hike  along the cliff from there enjoying the beautiful view and then take the stairs down into town .

ist eine kleine französische Küstenstadt und besitzt die höchste Kreidefelswand Europas (bis zu 110m).
Die Stadt liegt eingezwengt zwischen Meer und Fels und eine lange Treppe führt von der Stadt hinauf zur Hochebene. Auf der Hochebene befinden sich ausgiebige Stellplätze und man kann von hier aus sehr gut
entlang der Felsen mit wunderschöner Aussicht und dann über besagte Treppe in die Stadt hinab wandern.





The town is quite touristic and has a pretty  beach promenade. To get back to the Plateau you can use
the< funicular railway> for free, a fun experience in case you are not afraid of hights.

Die Stadt ist sehr touritisch ausgerichtet und verfügt über eine hübsche Strandpromenade.
Um zurück auf das Plateau zu gelangen kann man die <gläsernen Schrägaufzüge> kostenlos nutzen,
was aufjedenfall ein tolles Erlebnis ist, vorausgesetzt man ist schwindelfrei :)






It was a long day with loads of impressions, so we embark upon to our next accommodation the 
camper parking place in :

Das war ein langer Tag mit vielen Eindrücken,
wir machen uns nun auf zu unserer nächsten Übernachtungsmöglichkeit dem Stellplatz in


CRIEL SUR MER




a free parking possibilty for camper next to the beach and cliffs of Criel sur Mer.
(x= 50.1964030, y= 3.2262570)
happy with a picnic at the beach we end our day, listening to the crashing waves while falling asleep in our caravan afterwards... 

to be continued...

eine kostenlose Stellplatzmöglichkeit direkt gegenüber vom Strand und den Klippen in Criel Sur Mer
(x= 50.1964030, y= 3.2262570)
Glücklich mit einem Strandpicknick beenden wir unseren Tag, während wir später zu den Geräuschen von brechenden Wellen im Caravan einschlafen ...

Fortsetzung folgt ;)...























4 comments: